Progress Laden...
Der Angriffskrieg gegen Jugoslawien
zoom image
  • Kosovo
  • Jugoslawienu4

Der Angriffskrieg gegen Jugoslawien

Die schreckliche Bilanz der Aggressionen gegen Jugoslawien verlangt nach Erklärungen, die weiter greifen als das Tagesgeschehen. Der Autor ist dieser Frage auf den Grund gegangen und hat sie von allen Seiten her behandelt. Was sind die wahren Ursachen des Krieges? Ist es eine Krise Jugoslawiens oder die Krise seiner Angreifer? Jugoslawien wirft auch die Frage auf, was Krieg überhaupt ist. Der Krieg wollte politische Lösungen verhindern. Daher wird die Frage grundsätzlich gestellt, was für eine Funktion der Militarismus hat. Vielen ist es offensichtlich nicht bewusst, dass der Krieg gegen Jugoslawien nicht erst 1992 begonnen hat. Er besteht seit 1875. Damals spielten die USA eine weit geringere Rolle als heute. Gegen Serbien führte Österreich 1914 wieder den Angriffskrieg, der rasch zu einem Weltkrieg wurde. Sehr bald trat Deutschland aus dem Hintergrund hervor - 1941 wird Jugoslawien von Deutschland besetzt. Die jetzt aufgezwungene Zerstückelung der Föderation erinnert fatal an die Teilung Jugoslawiens durch die Nazis. Nur während des Bestandes des Realsozialismus war dem Balkan eine Friedenszeit gegönnt. Der Niedergang des sozialistischen Ostblocks gab den Weg frei: Krieg gegen Jugoslawien ist wieder machbar.
Eigenschaften
Titel Der Angriffskrieg gegen Jugoslawien und die Kosovokrise 1999
Untertitel Die Strategie des Nato-Interventionismus
Autor Karam Khella
Anzahl der Seiten 114
Erscheinungsjahr 1999
ISBN 9783939710820
Varianten
Preis
8.00 €
Inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten